Aktuell 2017-11-07T10:27:40+00:00

Aktuell

Hier finden Sie aktuelle Informationen des Obst- und Gartenbauvereins Gernsbach.

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 31. März 2019

Ort: DRK Haus am Bachgarten Zeit: 15 bis 17 Uhr Leitung: Martin Groß, 1. Vorsitzender Protokoll: Eugen Franke, Schriftführer 43 Teilnehmer TOP 1 Begrüßung Martin Groß begrüßt die Teilnehmer der Mitgliederversammlung und die Gäste: Herrn Jürgen Sax, den stellvertretenden Vorsitzenden des Kreis-Obst- und Gartenbauverbandes und Frau Dagmar Uebel als Vertreterin der Presse (Badisches Tagblatt).Er stellt fest, dass die Versammlung satzungsgemäß einberufen wurde und beschlussfähig ist. Nach Verlesung der Tagesordnung gibt es keine Einwände gegen sie. Einleitend zu seiner 2. Mitgliederversammlung hebt er hervor, dass er noch vieles über dieVereinsorganisation lernen muss, dass ihm dabei aber die ganze Vorstandschaft mit Rat und Tat hilft. [...]

29. April 2019|Aus dem Verein|

Nistkästen für unsere Vögel

Nistkästen für unsere Vögel Zu Garten und Obstwiese gehören selbstverständlich Vögel. Allerdings fehlen dort oft gerade Höhlenbrütern wie Meisen geeignete Brutplätze. Mit einfachen Nistkästen kann man Abhilfe schaffen. Das war für den Obst- und Gartenbauverein Gernsbach der Anlass, im Rahmen des Kinderferienprogramms zum Thema "Wir bauen einen Nistkasten" einzuladen. Am Montag, den 6. August, konnten 9 Kinder unter Anleitung und mit Hilfe des Vereinsvorsitzenden Martin Groß und seinem Vorgänger Alexander Zöllner aus einem Bausatz einen Meisennistkasten aus Holz zusammenbauen und mit nach Hause nehmen, um ihn dann an einem zweckmäßigen Ort anzubringen. Den Arbeitsplatz, eine überdachte, angenehm temperierte Terrasse hatte [...]

18. August 2018|Kinderferienprogramm|

Ameisen

nicht immer gern gesehen Feiner Sand aufgeworfen zwischen Gräsern oder Plattenfugen, der immer wieder neu auftaucht, wenn man ihn gerade beseitigt hat; unterwühlte Gartenwege und Terrassenplatten, Fresslöcher in Fallobst, manchmal schon an verwurmten Früchten auf dem Baum; Prozessionen aus dem Garten zu süßen Leckereien im Haus; vielfältige Betreuung von Blattläusen, die Honigtau produzieren; Gänge um Wurzeln, die die Pflanzen verdörren lassen - das alles schätzen Obstbauer und Gärtner wenig und bezeichnen darum die Ameise als Schädling, zumal sie auch noch kräftig zubeißt oder je nach Art auch sticht und dann juckende Pusteln verursacht. Die Ameise hat aber durchaus auch positive [...]

04. März 2018|Schädlinge / Nützlinge|

Die Schermaus (arvicola terrestris) oder Wühlmaus 

Ein echter Schädling, der nicht auf der roten Liste steht Eine alte Geschichte, immer wieder neu: Der junge Obstbaum hat sich prächtig entwickelt der Erziehungsschnitt hat seine Wirkung getan, bald wird er reiche Frucht tragen. Und dann im kommmenden Frühjahr treibt er schwach oder gar nicht mehr aus, wirkt krank. Das ist er aber nicht. Was ihm fehlt sind die Wurzeln und so lässt er sich mit leichtem Griff  aus dem Boden hochheben. Die Hauptwurzel sieht wie angespitzt aus. Wieder einmal hat die Wühlmaus zugeschlagen, bzw. zugebissen und eine leckere Mahzeit gehabt. Die Schermaus gehört zu der Familie der Wühlmäuse, [...]

03. März 2018|Schädlinge / Nützlinge|

Martin Groß neuer Vorsitzender

Nun hat es doch noch geklappt: Der Obst- und Gartenbauverein Gernsbach hat einen neuen ersten Vorsitzenden. Seit dem krankheitsbedingten Ausscheiden von Dr. Hans Gerhard Varbelow zum Jahresende 2015 hatte der Verein lange vergeblich nach einem Nachfolger gesucht. Bei der letzten Mitgliederversammlung im April drohte die Auflösung des Vereins oder die Fusion mit einem anderen OGV, da der zweite Vorsitzende, Alexander Zöllner, als Stellvertreter die Amtsgeschäfte aus beruflichen und privaten Gründen nicht mehr fortführen konnte. Sozusagen in letzter Minute rettete Martin Groß den weit über hundertjährigen Traditionsverein, indem er für das Amt kandidierte. In der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 11. Juni wurde [...]

14. November 2017|Aus dem Verein|

Wildschäden durch Schwarzwild

Auf ihren meist nächtlichen Streifzügen hinterlassen die Wildschweine aufgewühlte Grasnaben in den Streuobstwiesen, und zerstörte Gemüsebeete in ungeschützten Gartenanlagen zurück. Dass diese Schäden immer häufiger werden, liegt nicht zuletzt am Klimawandel, der dem Schwarzwild durch die milderen Winter hervorragende Fortpflanzungsmöglichkeiten bietet. Außerdem fehlen Wölfe, die ursprünglich die Population kleiner halten konnten. Die vom Menschen geschaffene Kulturlandschaft bietet reichliche Futterquellen, die für die Tiere zum Teil einfacher zu erreichen sind als im Wald: Grünlandflächen stellen ein reiches Angebot an Würmern und Larven oder Puppen von Insekten aber auch von dickfleischigen Wurzeln zur Verfügung. Verschiedene Feldfrüchte stehen zur Verfügung und große Maisfelder [...]

02. November 2017|Schädlinge / Nützlinge|

Hütten und Zäune

In Zeiten, da die Menschen Obst und Gemüse für ihren eigenen Bedarf anbauen mussten, wurden außerhalb der Stadt Gärten angelegt und zum Schutz gegen Mensch und Tier eingezäunt. Hütten entstanden, die der Aufbewahrung von Gerätschaften dienten. In den Sechziger Jahren wuchs mit zunehmender Versiegelung der Landschaft - heute werden immer noch 81 Hektar pro Tag versiegelt oder besiedelt! - (Quelle :Statistisches Bundesamt: Flächennutzung 2011, Seite 20) die Einsicht, dass man freien Raum in der Landschaft erhalten müsse. Daher wurde vom Gesetzgeber das Errichten von Hütten und Zäunen im Außenbereich stark eingeschränkt: Erlaubt sind nur noch Gerätehütten, die nicht dem Aufenthalt [...]

02. November 2017|Presse|

Schnittkurse des OGV

Ein Spaziergang durch unsere Streuobstwiesenlandschaft zeigt, wie viele Obstbäume Pflege und vor allem einen neuen Schnitt dringend nötig haben. Es ist oft traurig mit anzusehen, wie die Bäume vor lauter Ästen geradezu ersticken, keine guten Früchte mehr tragen und langsam eingehen. Um dem entgegenzuwirken und Streuobstwiesenbesitzer aber auch Gartenbesitzer für guten Ertrag und Landschaftspflege zu motivieren, bietet der Obst und Gartenbauverein Gernsbach in jeweils einen Sommer-Schnittkurs und einen Winter-Schnittkurs an. Eine Fachfrau oder ein Fachmann von der Beratungsstelle für Obst- und Gartenbau vom Landratsamt Rastatt leitet den Kurs, führt praktisch vor, wie man richtig mit Leiter, Säge und Schere umgeht, [...]

02. November 2017|Kurse|

Der Apfelwickler

Wer sich im Frühjahr 2014 auf eine reiche Obsternte freute, sah sich im Herbst bitterlich enttäuscht. Ernteausfälle bis zu 80% waren zu verzeichnen. Entweder fielen die Äpfel bereits im Mai-Juni von den Bäumen oder sie waren zur Erntezeit wurmstichig. Hauptverursacher war der Apfelwickler. Grund genug sich mit ihm zu beschäftigen. Ursprünglich nur in Europa verbreitet hat er sich als invasive Art weltweit verbreitet und gilt in Nordamerika und China mittlerweile als größter Obstschädling. Der Schädling überwintert als ausgewachsene Raupe in einem festen weißlichen Kokon hinter Rindenritzen. Im Frühjahr verpuppen sich die Raupen. Aufgrund der warmen Temperaturen im letzten Frühjahr schlüpfte [...]

01. November 2017|Schädlinge / Nützlinge|